Kategorien
Impfpflicht Krankenhaus Medizin Pflege Senioreneinrichtung

Ich möchte in diesem Moment die Gesichter der Denunzianten in der Pflege festhalten

Thies Sprenger, Krankenpfleger aus Kiel: „Falls ihr euch auch fragt, woher eigentlich Pflegekräfte motiviert werden, sich nicht zu impfen, woher demokratiefeindliche Inhalte unter anderem im Gesundheitssektor landen und Einzelfälle propagandistisch entgegen jeglicher Faktenlage aufgebauscht werden, hier zum Beispiel. Hier findet die Spaltung statt. Das Problem scheint nicht die Impfung, sondern der Staat zu sein. Bei demokratiefeindlicher Radikalisierung muss ich aus dem Urlaub entgegensteuern. Ich kann es nicht mehr lesen …“

Ich finde Transparenz sehr sehr wichtig und dazu gehört eben auch, dass man sich in dieser Zeit mit suspekten Ereignissen befassen muss, weil man sich als Person an die Öffentlichkeit gewendet hat. Wenn man heutzutage transparent macht und begründet weshalb man zu einer Meinung gelangte, dann muss man in Deutschland schon mal damit rechnen, dass der Account einer Krankenschwester mit lächerlichen 3.384 Abonnenten bei Instagram gelöscht werden kann. Interessant dabei ist, dass @die_gesichter_der_pflege – dahinter verbirgt sich ein Krankenpfleger namens Thies Sprenger aus Kiel – in seiner Story, welche nur 24h sichtbar und danach wieder verschwindet, dazu aufruft meinen Account bei Instagram zu melden.
Gleichzeitig stellt er unter den aktuellen Post (hier auf dem Blog zu finden), der ihm offensichtlich missfallen hatte, eine Frage: „Von welchen Nebenwirkungen sprichst du?“. Diese Frage beantworte ich ihm natürlich gerne, schließlich befasste ich mich die letzten Wochen mit kaum einem Thema intensiver. Generell bin ich kein Fan davon persönliche Inhalte in der Öffentlichkeit zu diskutieren, aber ich finde dies ist ein Dokument der Zeitgeschichte, was hiermit fixiert wird und dazu beiträgt, irgendwann bei der Aufklärung beizutragen, wie es soweit kommen konnte.

Hallo,

nun ja, da gibt es ja die Sicherheitsberichte vom Paul-Ehrlich-Institut (PEI), in denen bis zum 30.09.2021 ganze 172.188 Nebenwirkungen zu den Corona Impfungen gemeldet wurden. Ganze 21.054 Fälle davon wurden sogar als schwerwiegend eingestuft. Dies ist insbesondere deshalb besorgniserregend, weil wir in Deutschland aufgrund unseres umständlichen Meldesystems eine sehr hohe Dunkelzifferrate haben werden. Wie groß die genau ist, nun – das hat das PEI bislang noch nicht einmal geschafft abzuschätzen. Aber z.B. in den Niederlanden ist die Melderate an Nebenwirkungen knapp 19 Mal höher als in Deutschland – sicher nicht, weil die Menschen dort krasser auf die Impfung reagieren.
Also, immer so zu tun, als wären die Impfstoffe Nebenwirkungsfrei, hilft niemandem und ist ja schon nahe dran an Realitätsleugnung.

Ich finde, man sollte miteinander und nicht übereinander sprechen. Was Thies Sprenger offensichtlich anders sieht, weshalb ich mir dachte, ich gehe mal einen Schritt auf den jungen Mann zu. Den Dialog zu suchen war bislang immer mein erster Weg, denn Vorurteile lassen sich nur dadurch ausräumen.
Ich beantworte ihm also zuerst die Frage unter meinem Post und widmete mich dann seiner Anfeindung und dem Aufruf meinen Account bei Instagram zu melden. Er befand sich zu diesem Zeitpunkt wohl im Urlaub und bemühte sich trotzdem um diesen Aufruf, obwohl er sich doch eigentlich von seinem anstregenden Arbeitsalltag erholen sollte. Vorsorglich hat er mich auf seinem privaten Account gesperrt und agierte offensichtlich – missbräuchlicherweise – mit einem Account den er für die Gesichter der Pflege einrichtete. Bis dahin wusste ich nicht, dass ich als Krankenschwester, die gerne über ihren Körper selbst entscheidet, ab dem Zeitpunkt wie sie das offen kund tut, nicht mehr zum auserwählten Personenkreis der Pflege gehört ;).

Falls ihr euch auch fragt, woher eigentlich Pflegekräfte motiviert werden, sich nicht zu impfen, woher demokratiefeindliche Inhalte unter anderem im Gesundheitssektor landen und Einzelfälle propagandistisch entgegen jeglicher Faktenlage aufgebauscht werden, hier zum Beispiel. Hier findet die Spaltung statt.

Das Problem scheint nicht die Impfung, sondern der Staat zu sein. Bei demokratiefeindlicher Radikalisierung muss ich aus dem Urlaub entgegensteuern. Ich kann es nicht mehr lesen …

Ich distanziere im Namen meiner Berufsgruppe von diesem Personenkreis. Ich stehe ein für Demokratie und Gemeinwohl. Bitte meldet den Account (und den Back up Account) wegen Verbreitung von Fehlinformationen.

Es freut mich, dass ich doch inzwischen bis nach Kiel wirke und man sich über mich – naja besser wäre immer noch miteinander sprechen – unterhält. Mir war bislang nicht klar, dass wenn man eine Impfung – also Gesundheitsleistung – ablehnt nun als demokratiefeindlich bezeichnet wird. 2020 fand Herr Sprenger wohl noch den Pflegenotstand demokratiefeindlich, aber nachdem seine kleine Fotokampagne keinen Erfolg zeigte, brauchte er wohl ein Ventil.

Danach schrieb ich ihn mit folgendem Text an:

Hallo,

ich kann Ihren Beitrag kaum glauben – Sie unterstellen mir „Demokratiefeindlichkeit“?!
Welcher Satz in meinen Beiträgen war für Sie denn genau „Demokratiefeindlich“? Oder ist es in Ihrer Form der „Demokratie“ nicht mehr erlaubt, seine Meinung zu sagen oder eine Impfung abzulehnen?
Es ist erschreckend, wohin unser Land steuert und wie Menschen Dinge unterstellt werden, ohne auch nur eine einzige Begründung oder einen Beleg anzuführen.
Erholen Sie sich noch gut in Ihrem Urlaub – wenn Sie zurück kommen, wartet ja schon die ganze Arbeit der „vierten Welle“ auf Sie –> man nennt diese auch in Fachkreisen Pflegenotstand u.a. herbeigeführt durch den Pflexit.

Hier nun seine Antwort, noch in Textform, das sollte sich dann recht schnell ändern.

Auch hierauf habe ich ihm gerne nochmal sachlich geantwortet:

1. Wo bitte verbreite ich denn Ihrer Meinung nach Fake-News? Sind das wieder mal (wie so oft von Ihnen) haltlose Behauptungen, oder kommt da mal etwas Substanz nach?

2. Die gängigen Impfstoffe (wie z.B. gegen Hepatitis oder Masern) sind so „richtig“ zugelassen. Die aktuellen mRNA Impfstoffe haben eine vorläufige Zulassung in der gesamten EU. Der rein formale Unterschied sollte Ihnen jetzt klar sein. Dazu kommt noch der Unterschied in den Wirkmechanismen… aber das kennen Sie ja wahrscheinlich – dank Quarks und Co 😉

3. Zumindest in meiner Einrichtung wurde ich nicht nach meinem Impfstatus gefragt bzw. wurde dieser jemals überprüft. Also ich wüsste gerne, wo steht geschrieben, dass es in der Pflege eine „Hepatitis Impfpflicht“ gibt? Auch wissen Sie sicherlich von Ihre „wissenschaftlichen Quellen“, dass derzeit ein Verfahren gegen die Masernimpfpflicht vor dem Bundesverfassungsgericht läuft.

4. Demonstrationen sind in unserem Land übrigens grundgesetzmäßig verankert und erlaubt, vielleicht sollten Sie aber auch einmal das Grundgesetz lesen bevor Sie eine Demonstration mit einer Revolution verwechseln.Sa. 23:21

Gerne stelle ich an dieser Stelle die darauf folgende Audio Datei zur Verfügung, da ich nicht bereit bin das Ganze von Hand abzutippen.

Mir ist wichtig, dass man auch wenn man das Gefühl hat, es wäre aussichtslos, doch nochmal dem Ganzen eine Chance zu geben. Schließlich bin ich ein Fan davon, den Menschen viel Wissen an die Hand zu geben, damit sie sich dann am Ende für den, für sie, richtigen Weg entscheiden können. Hoffen wir im Fall von Thies Sprenger das Beste.

Was ein interessanter Nebeneffekt war, mir ist aufgefallen, dass den Nutzern bei Instagram unterschiedliche Werte ausgegeben werden. Der einen Person werden 2.962 Abonnenten angezeigt, einem anderen wiederum 3.384 Abonnenten – letzteres war übrigens auch mein Kenntnisstand bevor ich aus dem Kreis der Impfluenzer ausgeschlossen wurde.

Danke Thies Sprenger, dass du durch deinen Aufruf auf mich aufmerksam gemacht hast und dadurch ganz viele neue Menschen zu mir gefunden haben. Mein E-Mail Postfach quillt über und es bestätigt mich noch mehr in meinem Sein und Wirken, weiter zu machen – sicherlich wirst auch du irgendwann merken wieso ich das genau für die Erhaltung der Demokratie gemacht habe 😉
Im übrigen bin ich immer offen für ein Entschuldigung und würde niemals die Hand weg stoßen. Vielleicht quillt ja auch bald dein Postfach über 😉  thies.lichtbilder@gmail.com

Denke doch mal darüber nach was du noch im Januar 2020 über die Pflege im Spiegel gesprochen hast:

Wir sind es selbst, die das ‚System Pflegenotstand‘ am Leben halten.

Thies Sprenger

In diesem Sinne liebe Leser werde ich weiter machen und kann darüber schmunzeln, denn Thies ist ja der Grund für unser Engagement. Denkt immer daran, dass Verzeihen von Größe zeugt und es das Gemüt entspannt.

Eure Krankenschwester Sabrina und Führungskraft mit ❤️
#PandemiederUninformierten #Provemewrong

7 Antworten auf „Ich möchte in diesem Moment die Gesichter der Denunzianten in der Pflege festhalten“

Toll Sabrina,
ich freue mich unendlich über Deinen Mut!
Hier an dieser Stelle an die Öffentlichkeit gegangen zu sein, ist in der jetzigen Zeit, absolut hilfreich weil die Politik versucht unsere Grundrechte aus komplett aus den Angeln zu heben! Danke für Deinen Mut und Deinen großen Einsatz!
Siemone

Das ist doch beispielhaft. Wenn man den Sprachnachrichten zuhört, wird einem klar, wie es zu der heutigen Situation überhaupt kommen konnte.
Schlecht informiert, nachplappernd, absolut nichts wird kritisch hinterfragt oder selbst nachgelesen. Es ist überall das gleiche. Auch hier in der Schweiz. Es wäre doch so viel Material da und alles spricht absolut nicht für einen Erfolg von diesem ganzen Theater. Vergleiche, die hinken, Zahlen, die falsch wiedergegeben oder gegenübergestellt werden. Risiko/Nutzen abartig schlecht.

In diesem Sinne, vielen Dank für dieses Schmankerl 🙂

Vielen Dank für Ihr Engagement, Sie geben mir Mut weiter durchzuhalten und noch einen Sinn in diem Leben zu sehen… Ich habe eher Angst vor diesen Impfstoffen als vor diesem mysteriösen, gesallschaftlich, politisch wichtigen Virus… und ich will das es endlich aufhört, diese Massnahmen, diese Stigmatisierung, Drangsalierung.
Vielen Dank für Ihre Bemühungen um Aufklärung.

Hallo Sabrina,
toll, den „Dialog“ hier öffentlich zu machen.
Zeigt er doch, was da für Spackos am Werk sind – und dabe ist der Typ angeblich im Pflegebereich tätig. DEM möchte ich bei seiner offensichtlich fehlenden Qualifikation eher nicht in die Hände fallen.
WEITER SO, viel Kraft und Erfolg Dir und Deinen Mitstreiter*Innen, bleibt stark!

Vermutlich bezogen sich die Firmen (Instagram und Co) auf die Aussage zur Gentherapie, die so einfach mal falsch ist.
Mit freundlichen Grüßen

Hallo ich glaube da haben Sie den Kommentar unter den falschen Beitrag gesetzt.
Aber es würde mich tatsächlich interessieren, vielfach wird ja von Realitätsleugnern einfach etwas behauptet ohne dies mit Fakten zu begründen.
Ich freue mich also sehr auf ihre Ausführungen.
Im Übrigen möchte ich kurz erwähnen, dass selbst der Bayer Chef diese „Impfung“ als Gentherapie ansieht.

Viele Grüße
Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.