Kategorien
Impfpflicht Impfung Medien Pflege Politik

Wieso betreibe ich einen privaten Blog? Damit ich 2021 noch die Möglichkeit habe meine Meinung offen sagen zu können

Die Aktion durchgestrichene Berufsurkunde „Impfpflicht? Ohne mich!“ wurde von Instagram gelöscht. Angeblich würde ich drastische Gewalt, Hassrede oder Nacktheit veröffentlichen – so genau will sich da Instagram nicht festlegen.
Wenn ihre meine Aktion weiterhin unterstützen wollt, schickt mir eure durchgestrichenen Berufsurkunden, die ihr an eure Abgeordneten gesendet habt, gerne zu – fuehrungskraft-mit-herz@zwitschern.net

So nun ist es mal wieder amtlich, während meine Berufskollegen munter für eine Impfung werben, sich dann aber im Anschluss gegen eine Impfpflicht aussprechen – die sie davor quasi eindringlich gefordert haben – werde ich mal wieder von Instagram zensiert.
Wieso? Weil ich meine durchgestrichene Berufsurkunde gepostet habe, mit den Worten „Impfpflicht? Ohne mich!“ – den Beitrag findest du natürlich noch auf meinem Blog „Ich werde mich aus Überzeugung nicht impfen lassen“.

Der Beitrag nahm ziemlich an Fahrt auf, denn er wurde inzwischen über 500 Mal geliked. Das ist für meine Beiträge viel, denn Instagram schränkt mich in der Reichweite soweit ein, dass ich in Beiträgen und Storys nicht mehr markiert werden kann. Die Menschen sind aber kreativ und behelfen sich selbst, denn schreiben nun von Hand meinen Nutzernamen bei Instagram dazu.

Wieso veröffentliche ich das überhaupt? Ich möchte diese Vorgehensweise dokumentieren, dieser Blog wird festhalten, womit sich ungeimpfte Menschen im November 2021 beschäftigen müssen. Ich habe weder gegen die Richtlinie von drastischer Gewalt, Hassrede/Belästigung oder Mobbing noch Nacktheit oder sexuelle Handlungen abgebildet. Egal ob geimpft oder ungeimpft, aber wer diese Vorgehensweise gut heißt, nur weil die Meinung nicht der gängigen entspricht, der hat im Geschichtsunterricht offensichtlich geschlafen.

Dein Beitrag verstößt gegen unsere Gemeinschaftsrichtlinien

Wir haben deinen/deine/dein Beitrag entfernt, da dieser Inhalt gegen unsere Gemeinschaftsrichtlinien verstößt. Beim nächsten Verstoß gegen unsere Richtlinien werden wir dein Konto, einschließlich deiner Beiträge, Nachrichten, Abonnenten und deines Archivs, möglicherweise löschen.

Beitrag entfernt
Gepostet am 27. November um 16:06

Unsere Gemeinschaftsrichtlinien
Wir möchten, dass Instagram für alle ein sicherer Ort bleibt. Daher können wir unter anderem Folgendes nicht gestatten:

• Drastische Gewalt.

• Hassrede, Belästigung und Mobbing.

• Nacktheit und sexuelle Handlungen.

Weitere Infos dazu, welche Inhalte wir entfernen.

Instagram Warnung 29.11.2021

Das muss man sich mal vergegenwärtigen, weil ich Inhalte aus dem PEI Sicherheitsbericht veröffentlicht habe, wurde der Beitrag von Instagram gelöscht. Ziemlich schlau, denn seitdem veröffentliche ich diese nicht mehr, denn mir wird angedroht, dass mir das Konto bei Instagram gelöscht wird.
Ein weiterer Grund weshalb ich bei Instagram gelöscht werden kann ist, weil ich meine durchgestrichene Berufsurkunde gepostet habe und dazu meine Meinung vertrete, dass ich bei einer Impfpflicht den Beruf verlassen werde. Ein weiterer dritter Punkt der aufgeführt wird, der Post aus meiner Story. Dieser war ein Medienbericht über den Fachtierarzt Wieler, offensichtlich können auch solche Inhalte zur Löschung führen.

Dein Konto könnte gelöscht werden

Einige deiner Beiträge haben gegen unsere Gemeinschaftsrichtlinien verstoßen. Beim nächsten Verstoß gegen unsere Richtlinien werden wir dein Konto, einschließlich deiner Beiträge, Nachrichten, Abonnenten und deines Archivs, möglicherweise löschen.

Beitrag entfernt aus folgendem Grund: gefährliche Fehlinformationen
Gepostet am 27. November um 16:06

Story entfernt aus folgendem Grund: gefährliche Fehlinformationen
Gepostet am 8. Oktober um 08:08

Beitrag entfernt aus folgendem Grund: gefährliche Fehlinformationen
Gepostet am 23. August um 14:50

Instagram Warnung November 2021

Was tun?

Ich fordere euch alle auf, kommt raus aus Facebook, Instagram und Twitter. Und unterstützt Menschen die in diesen Zeiten Websiten, Blogs und andere alternative Onlineportale betreiben. Sie zeigen, dass es anders geht, dass wir einen Diskurs zu lassen müssen und nur dieser zu einem besseren Ergebnis führen kann. Und ich kann euch sagen in diesen Zeiten einen privaten Blog zu betreiben, hat wenig mit Spaß zu tun.

Also bitte unterstützt mich und teilt die Links zu meinen Blogbeiträgen, damit dieser bekannter wird und die Menschen im Falle dessen, dass beispielsweise Instagram das Licht für uns Ungeimpfte abdreht, wir eine Möglichkeit der Kommunikation haben. Mein Blog wird immer eine Anlaufstelle für alle Menschen sein egal ob geimpft oder ungeimpft.

Helft mir bitte.

PS: eure durchgestrichenen Urkunden könnt ihr mir weiterhin an fuehrungskraft-mit-herz@zwitschern.net schicken.


Und während ich das veröffentliche blinkt die Meldung bei Facebook auf, dass ich für 24h nichts mehr posten darf.

Du kannst für 24 Stunden nichts posten oder kommentieren.

Du hast etwas gepostet, das gegen unsere Gemeinschaftsstandards verstößt.Dieser Beitrag verstößt gegen unsere Standards bezüglich Falschmeldungen, durch die anderen körperlicher Schaden zugefügt werden könnte. Nur du kannst ihn sehen.Wiederholte Verstöße gegen unsere Gemeinschaftsstandards können zu weiteren Kontoeinschränkungen führen.

Facebook 29.11.2021

Unsere Standards zu Falschmeldungen, durch die anderen körperlicher Schaden zugefügt werden könnte

Wir gestatten keine Fehlinformationen, die körperliche Schäden hervorrufen könnten.Das schließt unter Umständen auch Informationen ein, die von anerkannten Gesundheitsorganisationen als irreführend bezüglich der Heilung oder Vorbeugung einer Krankheit angesehen werden oder Menschen davon abhalten, sich in ärztliche Behandlung zu begeben. Zuverlässige und aktuelle Informationen über das Coronavirus und die durch das Virus hervorgerufene Krankheit (COVID-19) erhältst du von der Weltgesundheitsorganisation auf ihrer Seite who.int.

Natürlich bin ich mit der Entscheidung nicht einverstanden.

2 Antworten auf „Wieso betreibe ich einen privaten Blog? Damit ich 2021 noch die Möglichkeit habe meine Meinung offen sagen zu können“

Ich hatte das dauernd auf Facebook und mich dann entschieden Facebook zu löschen. Es geht auch anders rum, das sollten viel mehr machen. Insta hab ich, aber bin da nicht sehr aktiv. Twitter hab ich auch und geb ab und zu ein Kommi ab. Mach weiter, wir sind viele. LG Karin

Liebe Sabrina,

Menschen wir Du bereichern die Welt.
Vielen Dank für Deine Arbeit und Deine Artikel.

Ich wünsche Dir alles Liebe und Gute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.