Kategorien
Impfpflicht Pflege Pflegenotstand

Bislang sind 81.600 ungeimpfte Mitarbeiter an die Gesundheitsämter – aus 10 Bundesländern – gemeldet worden!

Brisante Zahlen die mich heute erreichen. Meldungen aus 10 Bundesländern zeigen, dass über 81.600 ungeimpfte Mitarbeiter, in Gesundheitsberufen, an die Gesundheitsämter gemeldet wurden. Neben dem Pflegenotstand kommen nun on top also 81.600 unzufriedene Menschen drauf. Viele werden derzeit mit Schreiben von angeblich überlasteten Gesundheitsämtern gegängelt.

Eine Umfrage vom Redaktionsnetzwerk ergibt, dass 81.600 ungeimpfte Mitarbeiter, aus dem Gesundheitsbereichen, an die Gesundheitsämter gemeldet wurden. Das heißt in Zeiten eines massiven Pflegenotstands werden über 81.600 Mitarbeiter, aus 10 Bundesländern, durch Gesundheitsämter gegängelt und mit Bußgeldern von bis zu 2.500 Euro bedroht. Dabei fehlen aber die Menschen die bereits den Beruf wegen der Impfpflicht verlassen haben oder vor die Türe gesetzt wurden – so wie ich! Als ungeimpfte Pflegekraft hat man derzeit keine Chance auf eine Neuanstellung.
Das will sich Deutschland, also die Bevölkerung, wirklich erlauben, diese Menschen zu verlieren?

Laut dem Artikel konnten das Saarland, Thüringen, Hessen, Sachsen und Nordrhein-Westfahlen noch keine Angaben machen. Berlin ließ die Anfrage unbeantwortet.

Rheinland-Pfalz 7.242 ungeimpfte Menschen
Niedersachsen 10.542 ungeimpfte Menschen
Baden-Württemberg 17.052 ungeimpfte Menschen
Bayern 24.255 ungeimpfte Menschen (das bevölkerungsreichste Bundesland)
Hamburg 3.494 ungeimpfte Menschen
Bremen 1.485 ungeimpfte Meldungen
Mecklenburg-Vorpommern 4.461 ungeimpfte Menschen
Schleswig-Holstein 1.499 ungeimpfte Menschen
Sachsen-Anhalt 8.139 ungeimpfte Menschen
Brandenburg 3.303 ungeimpfte Menschen

Ich kann nur sagen, dass sind besorgniserregende Zahlen für Deutschland. Das dramatische daran, dass dies noch nicht mal die gesamten Zahlen sind. Haltet weiter an dieser einrichtungsbezogenen Impfpflicht fest und ihr könnt euch zukünftig wohl selbst pflegen. Denn die ungeimpften Kollegen arbeiten bereits jetzt am Limit. Aber die Lösung hat Herr Lauterbach ja schon in den Raum gestellt, der Nachbar hilft euch zukünftig bei einem gebrochenen Bein, der Blutabnahme, beim Legen eines Katheters oder beim ganz simplen Insulin spritzen. Ich zähle mich weiterhin, obwohl ihr mir – liebe Gesellschaft – meine Existenz gerade nehmt, weiterhin zur ungeimpften Kontrollgruppe.

4 Antworten auf „Bislang sind 81.600 ungeimpfte Mitarbeiter an die Gesundheitsämter – aus 10 Bundesländern – gemeldet worden!“

Ich appelliert auf ein Vernünftige Entscheidung. Es darf kein Impfpflicht geben. Für alle Bürger.

Ich bin im öffentlichen Gesundheitswesen tätig und unterliege auch der Impfpflicht ! Leider ist ja nun das Gesundheitsamt, in dem ich arbeite, die „Aufsicht der sogenannten Impfpflicht für Menschen in Gesundheitsberufen. Mir wurde bereits im Januar mitgeteilt, dass ich mich impfen lassen müsse. Konsequenz ohne C-Impfung wäre Abmahnung und dann Kündigung. Ich bin seit 18 Jahren dort und eigentlich unkündbar. Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

Es soll sich impfen lassen wer möchte, aber auch nicht impfen lassen wer den experimentellen im Augenblick angebotenen Stoff nicht möchte! Er schützt weder vor Eigeninfektion noch vor Übertragung auf andere und leider nicht einmal vor schweren Verläufen!

Wir kämpfen weiter für die sofortige Abschaffung der sinnlosen, einrichtungsbezogenen Impfpflicht da unsere beiden Töchter dadurch in Ihrer Existenz bedroht sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.