Kategorien
Impfpflicht Impfung

Moralischer Impfdruck: „Gib das was dir wichtig ist nicht auf, nur weil es nicht einfach ist“

Jeder muss für sich selbst entscheiden ob er dem Druck gewachsen ist und die Einschränkungen die damit einhergehen weiter tragen kann. Reichen die kleinen Dinge im Leben aus? Diesen Wert muss jeder für sich unabhängig messen und trägt am Ende die Verantwortung für seine Entscheidung.

Wovon hängt unser Sinn, die Lebensfreude und die Zufriedenheit, im Leben ab?
Jeder muss sich in dieser Zeit diese Fragen stellen. Können es die kleinen Dinge im Leben sein?

Kann ich mein Leben auf ein Minimum reduzieren oder benötige ich für meine Glückseligkeit Konzerte, Urlaub, Kino, Cafe, Restaurantbesuche, Fitnessstudio, und ähnliches?

Aber selbst wenn ich als Geimpfter dort noch mit meiner Zweitimpfung eintreten darf, muss man ehrlicherweise sagen, normal ist in dieser Zeit auch das nicht – auch wenn es uns so vermittelt wird.
Maske – mal Stoffmaske, dann Medizinische-Maske, teilweise ist der Eintritt auch nur mit FFP-Masken gestattet – Abstand, Kontrollen von Dokumenten, das Hinterlassen von sensiblen privaten Daten und das umgeben sein von zum Teil sehr unfreundlichen Menschen.
Seien wir ehrlich zueinander, auch als Geimpfter, das unbeschwerte Gefühl es fehlt einfach.

Für mich stellt sich diese Frage nicht, ich reduziere mein Leben gerne auf ein Minimum und stecke viel Zeit und Geld in Bildung. Ich halte mich viel in der Natur auf, was unbestreitbar das Beste für das Wohlbefinden ist. Einkäufe reduziere ich auf das Nötigste und empfinde diesen andauernden Konsumwahn auch eher als Kompensation für eine fehlende Bestätigung im Leben.
Ich mache regelmäßig Sport und ich fühle wie dieser zu mehr Zufriedenheit beiträgt.
Auch ein Glas Rotwein – welcher in Maßen gut fürs Herz ist – und einem spannenden Schweden-Krimi – die Brücke kann ich hier nur wärmstens empfehlen – sind für mich Glücksmomente.
Ein Abend am See mit einem kleinen Lagerfeuer, einem kühlen Getränk und Blick auf den Sternenhimmel, für mich unbezahlbar.
Es gibt so viel Leid, gerade mein Beruf konfrontiert mich bald täglich damit, dass ich mich daran erfreuen kann, gesund zu sein.
Und treffen Dinge mal nicht wie geplant ein, dann sollte es wohl so sein.

Jeder muss für sich selbst entscheiden ob er dem Druck gewachsen ist und die Einschränkungen die damit einhergehen weiter tragen kann. Reichen die kleinen Dinge im Leben aus? Diesen Wert muss jeder für sich unabhängig messen und trägt am Ende die Verantwortung für seine Entscheidung.
Ich gehe keine Kompromisse ein, denn Zufriedenheit ist eine Form der Klugheit.

Eure Führungskraft mit ❤️⁠

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.