Kategorien
Allgemein

Vorrang der Risikogruppen sinnvoll? mRNA Impfstoff von Biontech – löst schwere allergische Reaktionen aus

mRNA Impfstoff (Vakzine „BNT162b2“) von BioNTech – löst schwere allergische Reaktionen aus

Dann ist es ja richtig clever zuerst die Risikogruppe zu impfen… oder?
Die Britische Behörde warnt Allergiker – Großbritannien hatte am Dienstag mit den Massenimpfungen begonnen.
Schauen wir mal auf die Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO):

  • Priorität haben demnach Bewohner von Senioren- und Altenpflegeheimen
    Personen im Alter von 80 Jahren und älter

    Danach folgen die Gruppen, die mit einer „hohen“ Priorität gekennzeichnet sind.
  • Darunter fallen Menschen zwischen 75 und 80 Jahren
    Personen mit einer Demenz oder geistigen Behinderung in Institutionen
Ärzteblatt

Das MHRA hatte als weltweit erste Regulierungsbehörde dem Impfstoff vor einer Woche eine Notfallgenehmigung erteilt.
In der Nacht konkretisierte die Arzneimittelaufsicht ihre Warnung für Personen mit einer erheblichen allergischen Vorgeschichte noch einmal.
„Personen mit einer Vorgeschichte eines anaphylaktischen Schocks bei Impfungen, Arznei- oder Lebensmitteln sollten den Pfizer/BioNTech-Impfstoff nicht erhalten“. Wie beruhigend …
Ich möchte erwähnen ein anaphylaktischer Schock ist ein schweres bis lebensbedrohliches Ereignis.

Ich stelle die Sicherheit des Impfstoffes (hier mein Blogbeitrag weshalb ich mich nicht impfen lasse) ernsthaft in Frage, zudem kommt, dass es keine Haftung für Impfschäden bezüglich der Hersteller gibt – sprich wo ist der Anspruch ein ordentliches Produkt auf den Markt zu bringen?
Wie sieht es mit der Haftung des impfenden Arztes in den Impfzentren aus?


In diesem Blogbeitrag greife ich nochmal die Notfallzulassung auf (ein ZDF Interview).
Man verabreicht bereits den Impfstoff 💉 und kuckt dann während dies läuft ob es noch weitere Nebenwirkungen neben den milden gibt!

2 Antworten auf „Vorrang der Risikogruppen sinnvoll? mRNA Impfstoff von Biontech – löst schwere allergische Reaktionen aus“

Hallo! Tolle Informationen und sehr sachlich. Genau das wünschen wir uns in einem Gesundheitssystem, in dem es um die Gesundheit und nicht um wirtschaftliche Interessen geht.
Haben Sie Interesse, das System entsprechend mit uns gemeinsam zu verbessern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.