Kategorien
Impfnebenwirkungen Impfung

Empathie fehlt Geimpften, Ungeimpften und auch Impfgeschädigten – blöd gelaufen!

In zwei Jahren Pandemie erlebt man sehr viel, man wird vor Gericht geladen weil man auf Versammlungen ein Grundgesetz trägt, man wird wegen fehlender Corona Impfung ausgegrenzt und nun wird man, solidarisiert man sich mit Impfgeschädigten, von diesen darauf hingewiesen, dass man nicht mit einem in Verbindung gebracht werden möchte. Empathie ist ein dehnbarer Begriff und wäre ich Ende 2021 nicht genau von diesen Menschen gebeten worden auf ihren Kanal aufmerksam zu machen, mir wäre dieser Fauxpas nicht passiert.

Ich kann die Ängste verstehen, die Menschen mit einem Impfschaden derzeit durchleiden müssen.
Ich kann aber auch verstehen, wenn ungeimpfte Menschen mit gewissem Unverständnis und wenig Empathie auf Geimpfte mit Impfschäden reagieren.

Empathie, das ist Fakt haben nur sehr wenige Menschen und somit ist es nicht verwunderlich, dass es beide Seiten – das Impflager und die nicht Geimpften – immer wieder mit ignoranten Menschen zu tun haben.
Und jetzt gibt es die Impfgeschädigten, bei denen sich einige auf gar keinen Fall zu den Ungeimpften zählen wollen, schließlich haben sie sich ja solidarisiert und impfen lassen.

Diese Tage wurde ich mit einer Reaktion auf einen meiner Posts konfrontiert, die ich so bislang noch nie erlebt habe.

Denn ich wurde gebeten die Markierung zu Anlaufstellen für Geimpfte zu entfernen. Unter dem Post direkt hat man dies nicht thematisiert, ich wurde privat darauf hingewiesen. Da es mir nicht darum geht irgendjemanden bloß zu stellen, erwähne ich die entsprechenden Verlinkungen nicht:
„Hallo, wir möchten, dass die Verlinkung „xyz“ entfernt wird, weil wir damit ungern in Verbindung gebracht werden wollen.“

Selbst bin ich von keinen Impfnebenwirkungen betroffen, ich bin diejenige Person, die von Geimpften als Verschwörungstheoretikerin, Impfgegnerin und auch Covidiot bezeichnet wird. Nicht schön und desto mehr hat mich die Reaktion von dem Kanalbetreiber/n (mit etwas über 9.000 Abonnenten) doch sehr verwundert. Denn im November war ich mit meinem Kanal noch gut genug, wurde angeschrieben und gebeten ihren ganz neuen Kanal doch zu bewerben, damit sie mehr Reichweite erlangen.
Dem kam ich gerne nach!

Wer auch immer hinter diesem Kanal steckt, er repräsentiert nur einen marginalen Teil von Impfgeschädigten, doch zeigt es mir auch, wie egoistisch die Menschen teilweise weiter agieren. Mag auch eine Portion Angst mit dabei sein, aber so geht man wirklich nicht mit Menschen um, die man zunächst als Sprungbrett genutzt hat.

Wären wir Ungeimpften nicht seit zwei Jahren auf der Straße und würden auf das Unrecht, sowie mögliche Impfnebenwirkungen hinweisen – ein Grund weshalb wir uns nicht impfen haben lassen und uns deshalb weiter in der Gesellschaft schikanieren lassen müssen – bin ich mir sicher, wären Impfschäden noch immer kein Thema. Ein schlichtes Danke würde manchmal schon reichen.

Ich möchte sensibilisieren, dass besagte Empathie eben manche nur einfordern, aber schon vor Corona nie bereit waren anderen zu geben. Das musste jetzt mal gesagt werden.

Eine Antwort auf „Empathie fehlt Geimpften, Ungeimpften und auch Impfgeschädigten – blöd gelaufen!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.