Kategorien
Politik

Geplanten Verlängerung des digitalen Covid-Impfzertifikats der EU – 163.870 Menschen sprechen sich bereits dagegen aus

Die EU will die Meinung der EU-Bürger wissen. Auf der Website kann man seine Meinung zur Verlängerung des digitalen Covid-Impfzertifikats abgeben. Auf über 14.455 Seiten sprechen sich die Menschen gegen die Verlängerung aus. Bislang gilt in der EU für Reisen das Covid-Impfzertifikat bis zum 30. Juni 2022, danach würde es nämlich auslaufen. Geplant ist eine Verlängerung um weitere 12 Monate.

163.870 Kommentare wurden bereits zur geplanten Verlängerung des digitalen Covid-Impfzertifikats der EU, auf deren offizieller Website, veröffentlicht. Gestern waren es noch 144.793.

In den Medien hört man dazu natürlich nichts. Die Abstimmung ist noch möglich bis zum 08.04.2022.

Inhaltlich geht es darum, dass die aktuelle Verordnung bis zum 30.06.2022 gilt, allerdings mit der Initiative eine Verlängerung von 12 Monaten vorgeschlagen werden soll. Nun wird die Meinung der EU Bürger dazu abgefragt. Nach dem 08.04. soll die Meinung dann der Europäischen Kommission und dem Europäischen Parlament sowie dem Rat vorgelegt werden, um in die Gesetzgebungsdebatte einfließen zu können.

Gestern waren es noch 14.455 Seiten gefüllt mit Rückmeldungen zu dem digitalen Covid-Impfzertifikat, heute sind es bereits 16.387 Seiten.

Zumindest ich hab nur Kommentare gelesen die sich gegen das Zertifikat aussprechen. Wer etwas Probleme bei der Formulierung hat, der schaut sich einfach im Kommentarbereich um und findet sicherlich einige Ideen dazu.

Hier nun der entsprechende Link zur Anmeldung – welche auch anonym erfolgen kann: https://ec.europa.eu/info/law/better-regulation/have-your-say/initiatives/13375-Verlangerung-der-Verordnung-uber-das-digitale-COVID-Zertifikat-der-EU_de. Die Bestätigung des Kontos kommt per Mail und kann wohl bis zu einer Stunde dauern.

05 April 2022 | EU-Bürger/-in Anonym

Ich bin gegen die Verlängerung der Verordnung (EU) 2021/953 über das digitale COVID-Zertifikat. Ich bin für freie medizinische Entscheidungen – unabhängig von gesellschaftlichem Druck und Einschränkungen der Bewegungsfreiheit. Ich bin für freies Reisen – unabhängig vom Gesundheits- bzw. Impfstatus. Ich bin für umfassenden Schutz persönlicher medizinischer Daten. Diese gehören ausschliesslich in die Arzt-Patienten-Beziehung. Die Wirksamkeit…

05 April 2022 | sonstiges Privatperson (Polen)

Was ist bloß aus der ursprünglichen europäischen Idee geworden? Ich bin absolut gegen die Verlängerung der Verordnung, die erst gar nicht hätte eingeführt werden dürfen. Sie widerspricht jeglichem Freiheitsgedanken. Gesundheit muss Privatsache bleiben und niemand darf zu irgendeiner medizinischen Behandlung gezwungen werden.

05 April 2022 | EU-Bürger/-in Anonym

Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit bitte ich Sie darum von allen Einschränkungen die bisher erfolgt sind, abzusehen. Die Reglementierungen der 3G Regelungen in allen Ländern, als auch die Kontrolle über den QR Code. Ich bin mit diesen Maßnahmen nicht einverstanden. Ich danke Ihnen dafür, dass Sie sich für Freiheit und Gerechtigkeit einsetzen werden. Mit freundlichen Grüßen Franziska Hauer

05 April 2022 | Nicht-EU-Bürger/-in Johannes Weiss (Schweiz)

NEIN, ich möchte keine Covid-19 Zertifikatsverlängerung oder was auch immer Bescheinigung und Überwachung, um in Europa reisen zu können. Niemals sollen Menschen aufgrund ihrer Gesundheit eine Zulassung zum Reisen oder zur gesellschaftlichen Teilhabe durch ein Zertifikat beurteilt, diskriminiert oder eingeteilt werden in wertes oder unwertes Leben. Stop der Verachtung der Menschenwürde! Kein Staat und keine Regierung dieser Welt darf ihre…

12 Antworten auf „Geplanten Verlängerung des digitalen Covid-Impfzertifikats der EU – 163.870 Menschen sprechen sich bereits dagegen aus“

Nein! Ich bin gegen jegliche Reiseeinschränkungen, Covidpässe, Impfpflichten, Impfregister und Grundrechtseinschränkungen. Ich wünsche mir ein Ende des politischen Ausnahmezustandes.wir wollen nicht kontrolliert werden wie Kleinkinder wir haben Grundrechte u.die sollen eingehalten werden

Ich bin gegen die Verlängerung der Verordnung (EU) 2021/953 über das digitale COVID-Zertifikat. Ich bin für freie medizinische Entscheidungen – unabhängig von gesellschaftlichem Druck und Einschränkungen der Bewegungsfreiheit. Ich bin für freies Reisen – unabhängig vom Gesundheits- bzw. Impfstatus. Ich bin für umfassenden Schutz persönlicher medizinischer Daten. Diese gehören ausschliesslich in die Arzt-Patienten-Beziehung. Die Wirksamkeit…

Da die sogenannte Impfung keine Impfung ist,auch nicht schützt,eher die Gesundheit mit starken Nebenwirkungen bishin zum Tod verursacht,basiert es auf einer nicht akzeptablen Grundlage und kann niemals angewendet werden.Wer dennoch wissentlich impft,ist ein Verbrecher.Millionen von Menschen,die dieser Genspritze vertrauten,haben nun das Nachsehen ,werden NICHT entschädigt,da es heißt, es war ja freiwillig.Selbst der ADAC hat daraufhingewiesen,wer an Covidimpfung verstirbt,wird nicht bei der Versicherung entschädigt,da es dem Selbstmord gleichzusetzen gilt.Ich weiß gar nicht,warum wir hier noch darüber reden,ob Leute geimpft werden müssen.Dr.Fauci sagte,dass es ein Experiment ist und nur für die Technologie zugelassen wurde,deshalb niemals am Menschen angewendet werden darf Übrigens hat die Boosterimpfung trotzdem das Virus nicht aufhalten können, weder in milderem Verlauf noch irgendwie anders.Das Immunsystem richtet sich nach der Spritze gegen sich selbst zerstörerisch.

Ich bin gegen die COVID 19 Zertifikatsverlängerung. Niemand darf zu einer medizinischen Behandlung gezwungen werden.

Ich bin gegen eine solche Impfung, die ja nicht das verspricht, was den Menschen vorgegaukelt wird, es ist eine Gentherapie die für Menschen überhaupt nicht zugelassen ist. Wie man im letzten halben Jahr beobachten konnte, erkranken die Geimpften genau so und daher können Sie das Virus auch verbreiten. Wirkung und Nutzen sind gleich Null. Bei manchen führt Sie zum Tod. Bei manchen bricht eine überstandene Krebserkrankung wieder aus. Von Schlaganfällen Herzmuskelentzündungen, Thrombosen bis hin zu Fehlgeburten. Das ist für mich unverständlich, dass Ärzte die den Eid abgelegt haben, diese Impfung verabreichen können. Niemand darf zu solch einer Gentherapie gezwungen werden.

Ich bin gegen die Verlängerung des Zertifikats denn es entspricht absolut nicht dem Datenschutz und dann müssten bei Reisen in der EU auch andere ansteckende Krankheiten berücksichtigt werden. Insgesamt ist diese Vorgehensweise unnötig und völliger Nonsens.

Ich bin entschieden gegen eine Verlängerung der Verordnung (EU) 2021/953 über das digitale COVID-Zertifikat. Ich bin für freie medizinische Entscheidungen – unabhängig von gesellschaftlichem Druck und Einschränkungen der Bewegungsfreiheit. Ich bin für freies Reisen – unabhängig vom Gesundheits- bzw. Impfstatus. Ich bin für umfassenden Schutz persönlicher medizinischer Daten. Diese gehören ausschliesslich in die Arzt-Patienten-Beziehung. Die Wirksamkeit der Impfung für die Gesamtbevölkerung zweifel ich an und seher eher Schaden an gesundheitlichen Zustand einzelner Bevölkerungsgruppen. Wir brauchen andere wirksame Maßnahmen, um die Gesundheit des Einzelnen/ der Einzelnen zu erhalten bzw. herzustellen, um mit Virusepidemien nachhaltig umzugehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.