Kategorien
Corona Impfpflicht

Liebe Juristen in diesem Land, merkt ihr eigentlich, wie sehr wir unter euren leeren Versprechungen leiden?

Hast du Geld kannst du, vielleicht dein Recht einfordern, hast du keins sieht es ziemlich düster für dich, in einer Demokratie wie Deutschland, aus. Unzählige Gesetzestexte, Urteile und Einschätzungen von irgendwelchen Anwälten habe ich bis heute gelesen und während sich diejenigen, die von dieser Pandemie beruflich definitiv profitieren, weiter an diesem System fest halten wollen, kommen mir immer mehr Zweifel. Was ist mit den Juristen in diesem Land eigentlich los?

Ist das gerecht? Diese Frage stelle ich mir heute, aus gegebenem Anlass.
In wenigen Tagen steht fest, dass ich in diesem Land, trotz einiger Qualifikationen, nicht mehr arbeiten darf. Ich beziehe mich bewusst auf die Worte nicht mehr dürfen, denn „Neueinstellungen“ haben keine Chance mehr auf eine Anstellung – zumindest wenn ich mich gegen eine Covid Impfung entschieden habe und das habe ich. Die vielen Ratschläge der Anwälte, ich kann sie also nicht mehr hören.

Es ist doch nur eine Nachweispflicht.
Es besteht doch nur die Möglichkeit eines Bußgeldes, wenn das Gesundheitsamt seinen Ermessensspielraum gänzlich ausschöpft.
Es ist doch nur ein wenig Aufwand, mit einem Anwalt kannst du doch dein Recht einklagen.
Es ist doch nur der Anwalt, der auf deine Zukunft Einfluss nimmt – ist er gut, ist er schlecht? Wer weiß das schon, testen kann man diese besagten Anwälte ja nicht.
Es sind doch nur immens hohe Anwalts- und Gerichtskosten – bis in die Tausende, zumindest beim Bundesverfassungsgericht – die du dann von deinem wenigen Gehalt bezahlen darfst.
Es ist doch nur ein Verfassungsrichter und viele seiner Kollegen die eine andere Rechtsauffassung haben als du, aber bleibt dran.
Es ist doch nur ein Zwangsgeld, was ab Oktober auf dich zukommen kann und wir gehen davon aus, dass es verfassungswidrig ist.
Es ist doch nur dein komplettes Leben was sich rund um die Uhr um Corona, eine Impfpflicht und deine Zukunft dreht.

Und natürlich liebe Anwälte macht ihr uns Mut, schließlich lebt ihr ja von denjenigen die mit ihrem Ersparten versuchen gegen dieses Unrecht anzugehen.
Und natürlich liebe Anwälte ist alles halb so schlimm, denn es werden ja nur im Sekundentakt sämtliche Gesetze geändert und das, was ich niemals für möglich hielt, tritt ein. Denn es kommt doch nur auf diese oder jene Formulierung an.
Und natürlich ist es nicht schlimm wenn man 2022 alleine vor einem Gericht sitzt, in welchem sonst Mörder, Vergewaltiger und Diebe sitzen, weil man auf einer Versammlung war oder einem vorgeworfen wird, man hätte ein unrichtiges Attest genutzt.
Und am Ende heißt es, jeder kann sein Recht einfordern indem er klagt. Ab diesem Moment bin ich dann, aufgrund oben genannter Gründe, raus.
Ich bin wütend über ein korruptes und durch und durch sich selbst erhalten wollendes, System. Ich verstehe die Menschen die einfach nicht mehr können, weil sich seit 2 Jahren liebe Anwälte trotz massiver Klagen nichts geändert hat. Und was bringt es mir als Bürger wenn die Ausgangssperre von Herrn Söder, nachdem diese schon lange Geschichte ist, von einem Gericht als rechtswidrig erachtet wurde?
Das System muss zwingend neu gedacht werden und da gehören halt auch eure Positionen dazu!


2 Antworten auf „Liebe Juristen in diesem Land, merkt ihr eigentlich, wie sehr wir unter euren leeren Versprechungen leiden?“

Ich sehe es genauso seit 2 Jahren werden die Ungeimpften schikaniert.
Es liegen Zahlen Daten Fakten vor und keiner hat den Arsch in der Hose zu handeln.
Liebe Anwälte tut doch etwas für Gerechtigkeit… der Bürger .
Bietet eure Hilfe an!
Und lasst nicht die Leute im Stich die es schon seit 2 Jahren durchstehen müssen.

Liebe Führungskraft, vielen Dank für Dein unermüdliches Engagement.
Ich gebe Dir grundsätzlich recht, dass es in erster Linie eine Frage des Geldbeutels ist, ob man sich Unterstützung holen kann – und dass man an inkompetente Anwälte kommen kann, weiß ich aus eigener Erfahrung in einer anderen Sache.
Es gibt aber auch Lichtblicke: die „Anwälte für Aufklärung“ bemühen sich sehr um juristische Aufarbeitung, klagen, was das Zeug hält und demonstrieren. Viele von ihnen bringen so viel (Frei-)Zeit ein.
Soviel ich weiß, unterstützt der Verein/die Vereinigung auch Menschen, die keinen großen Geldbeutel haben – vielleicht lohnt es sich, sich im Netz einzulesen; ist leicht zu finden.
Viele Grüße, Ewa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.