Kategorien
Impfpflicht

32 Pflegekräfte von 65 sind in dem Pflegedienst von Simone Holzhäuser nicht geimpft

Die Betreiberin eines Pflegedienstes sagt zur Bild-Zeitung: „Ich glaube einfach nicht, dass die Regierung das wirklich durchziehen wird, ansonsten bricht der wahre Pflegenotstand im Land aus. Ich setze auf Zeit und Vernunft.“

Wenig wird dieser Tage auch über Arbeitgeber aus der Pflege berichtet. Meist werden nur diejenigen in den Medien gebracht, welche die Impfung generell befürworten und ihre Mitarbeiter dahingehend unter Druck setzen.
Da freut es einen umso mehr, wenn Simone Holzhäuser in der Bild-Zeitung davon berichtet, dass sie sich vor ihre Mitarbeiter stellt.
Interessant ist in diesem Beitrag auch, dass 25% der Zahnärzte und 40% der Mitarbeiter in Sachsen ungeimpft sind. Chefin Simone Holzhäuser (54) ist sich sicher: „Bei mir wird niemand kündigen! Dafür sorge ich.“

Denn sie steht zu ihren Frauen, die insgesamt 800 Patienten in einem 15-Kilometer-Radius betreuen. „Unsere Arbeit wird dringend gebraucht. Wir testen täglich, halten uns penibel an alle Hygiene-Regeln. Und unsere Patienten freuen sich auf uns und vertrauen uns“, sagt Holzhäuser.

Ich glaube einfach nicht, dass die Regierung das wirklich durchziehen wird, ansonsten bricht der wahre Pflegenotstand im Land aus. Ich setze auf Zeit und Vernunft.

Chefin Simone Holzhäuser (54)

Die Gründe der Frauen die sich nicht impfen lassen wollen sind vielfältig. Man warte auf Langzeitstudien. Eine Mitarbeiterin sei zweimal genesen. „Trotzdem haben wir keinen Patienten in all den Monaten angesteckt“, so Holzhäuser. „Wir sehen aber, was die Impfung teilweise für Nebenwirkungen bei Alten und Kranken hat.“

Bild-Zeitung: Chefin Simone Holzhäuser (54, 6.v.li.) mit ungeimpften Pflegerinnen
Foto: Anika Dollmeyer

Sich impfen zu lassen, müsse „eine private Entscheidung bleiben“, sagt die Unternehmerin, die gerade einen Neubau für betreutes Wohnen mit 64 Einheiten und ein Pflegezentrum plant und künftig mehr Personal braucht. Holzhäuser: „Vielleicht habe ich ja in nächster Zeit mehr Bewerbungen als gedacht…

Ich drücke der mutigen Pflegedienstleitern die Daumen, dass sie die Bewerbungen die auf ihrem Tisch landen kaum mehr bewältigen können.

4 Antworten auf „32 Pflegekräfte von 65 sind in dem Pflegedienst von Simone Holzhäuser nicht geimpft“

Hallo Frau Holzhäuser, mein größten Respekt. Toll das sie sich so sehr für ihre Mitarbeiter einsetzen. Weiterhin viel Erfolg und alles Gute

Weiter so im Kampf gegen Ausgrenzung und Diffamierung einer Minderheit der Ungeimpften. Solche Führungskräfte wünscht man sich mehr in Deutschland. Vor einem Jahr noch betanzt und beklatscht, wird das medizinische Personal heute an der Front aufs Persönlichste erpresst. Diese Regierung sollte sich was schämen. Jeder muss doch erkennen, dass der Verlust der Scham der Beginn des Wahnsinns ist . Es darf keine staatlich verordnete Impfpflicht geben, niemals wieder darf so in das Grundrecht der Menschen eingegriffen werden!

Meinen größten Respekt für Sie, Frau Holzhäuser. So eine Führungskraft wünsche ich mir. Wir werden hier unter psychischen Druck gesetzt. Von 13 Leuten sind noch 3 übrig geblieben. Der Rest lässt sich nun doch impfen um den Job nicht zu verlieren.
Weiter so. Ich wünsche Ihnen und Ihrem Team viel Kraft und Durchhaltevermögen.
Ich liebe meinen Job

Meine Hochachtung , für ihre Einstellung. Bleiben sie stark. Wir brauchen mehr Menschen mit Rückrad, ohne haben wir schon genug . Astrid P. Seit 40 Jahren Krankenschwester . Ungeimpf jetzt und in Zukunft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.