Kategorien
Allgemein

Jens Spahn: „Mit dem Wissen von heute würde man keine Geschäfte und Schulen mehr schließen!“

Jetzt drei Monate später, sind die Worte, von Jens Spahn, noch vertrauenswürdig?
Für mich nicht, denn es sind jene Politiker, die seit Jahren Bettenzahlen und Krankenhäuser abbauen und das Gesundheitssystem der freien Marktwirtschaft überlassen. Resultat, es gibt mehr private Krankenhausbetreiber (712), als Krankenhäuser die sich in öffentlicher Trägerschaft (558) befinden. Vertrauenswürdig?
Nein auf gar keinen Fall! Ökonomie hat im Gesundheitswesen nichts zu suchen.
Anstatt sich diese Fehler einzugestehen und die Struktur zu ändern, wird immer mehr „herumgedoktert“.
Ab Mittwoch haben wir nun also den Lockdown hart, Konsequenz daraus, teile des Einzelhandels sowie Friseursalons werden ab dem 16. Dezember doch wieder geschlossen.

Bild

Am 1.September verkündete Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, die Politik habe ihre Lehren aus dem ersten Lockdown zu Beginn der Pandemie gezogen.
„Mit dem Wissen von heute würde man keine Geschäfte und Schulen mehr schließen“ und er fügt hinzu, „wir werden nicht nochmal Besuchsverbote brauchen in den Pflegeeinrichtungen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.